Physikalische Therapie und Physiotherapie

Physikalische Therapie und die Physiotherapie sind Bestandteil der klassischen Naturheilverfahren in der Tumorbehandlung und Krebstherapie. Sie kommen im onkologischen Akutbereich und im Bereich der Rehabilitation zur Anwendung.

Es werden sowohl aktive physiotherapeutische Leistungen als auch passive physikalische Therapien eingesetzt:

TumorbehandlungKrankengymnastik
als Einzeltherapie zur allgemeinen Mobilisierung; bei speziellen funktionellen Störungen Schlingentisch bei geeigneten Patienten.

Gruppengymnastik
Atemgymnastik, Patientinnen nach Brustamputation, Mammagymnastik, Patienten mit Problemen im Bereich des Beckenbodens, Wirbelsäulengymnastik.

Physikalische Therapie
Massagen, Lymphdrainage mit Bandagierung und komplexer Entstauungstherapie, Wärmetherapie mit Ultraschall oder Heißluft zur Schmerztherapie oder Vorbereitung der Krankengymnastik.

Elektrotherapie
Interferenzstrom, Reizstrom, Mikrowellenstrom zur gezielten Behandlung von Schmerz-Syndromen, nervalen Defiziten oder bei funktionellen Einschränkungen.

zusätzliche physikalische Therapie
Hydrotherapie, Kryotherapie, Iontophorese mit Ultraschalltherapie bei gezielter Therapie zur Schmerzbehandlung, oder Behandlung von chemotherapeutisch assoziierten Nebenwirkungen.

zurück zur Behandlungs-Übersicht

 

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Ernährung bei Krebs
Hyperthermie
Psychosoziale Onkologie